Was ist Mediation?

Mediation ist ein Verfahren zur Vermittlung in Konflikten. Die Konfliktpartner können zwei, oder mehrere Personen/ Parteien sein. Mehrparteienmediation findet innerhalb von Teams oder auch zwischen verschiedenen Gruppen statt.

Ein wichtiges Element meiner Mediation ist die Gewaltfreie Kommunikation und ein Menschenbild, das davon ausgeht, dass die Lösung in jedem angelegt ist und “nur” gefunden werden muss.

Meine Mediation kann immer nur in einem Rahmen von Freiwilligkeit, Verschwiegenheit und respektvollem, wertschätzendem Umgang miteinander statt finden. Als Mediatorin begleite und steuere ich den 5-Phasen Prozess. Die Lösung finden die Konfliktparteien selbst, in dem sie aufeinander zugehen und eine gemeinsame Schnittmenge zur Lösung des Konfliktes finden.

Der Abschluss einer Mediation ist eine für alle Beteiligten verbindliche Vereinbarung, in der sich jeder mit seinen Bedürfnissen und Möglichkeiten wiederfinden kann.

Bei Gruppenmediationen ziehe  ich in Einzelfällen einen 2. Mediator hinzu.

IST MEDIATION DAS RICHTIGE VERFAHREN?

Mediation ist ein sinnvolles Verfahren zur Lösung eines Konfliktes, wenn möglichst viele der nachfolgenden Kriterien erfüllt sind.

  • Diskussionen oder Verhandlungen sind festgefahren
  • Beide Seiten haben das Bewußtsein, dass ein Konflikt vorliegt
  • Es wird eine Einigung gesucht, bei der keine der Konfliktparteien das Gesicht verlieren soll
  • Bei der Lösung geht es weniger darum, Recht zu bekommen, sondern vielmehr darum, eine faire Lösung zu finden
  • Die Parteien kennen sich
  • Die Parteien wollen, müssen oder werden auch in der Zukunft in Kontakt oder Beziehung bleiben
  • Ein teurer und langwieriger Rechtsstreit soll vermieden werden
  • Neben sachlichen Themen sind auch persönliche Themen Ursache des Konfliktes
  • Beide Parteien haben eine hohe Motivation, die Lösung des Konfliktes eigenverantwortlich zu erreichen
  • Es liegen keine sehr großen Machtunterschiede zwischen den Parteien vor